Paganini´s...

Sie haben die Wahl:

Dienstag, 1. Mai 2012

Wir gehen jetzt in eine tiefe Meditation!


...Ja, das hat er gesagt, der Shaolin-Mönch...!
...Mit Ausrufezeichen...!
...Ein ein-deutiger Imperativ...!
...Dem Folge zu leisten ist...und keiner weiß,... warum. ..!


Shaolin_Temple_Kick_Statue.jpg ‎

Wir, ein Häufchen Deutsche, haben uns vor dem einzigen Shaolin-Tempel Europas versammelt,
um eine exclusive Einführungsstunde in Meditation zu erhalten.

"Wir dürfen Anfänger sein", ist versprochen worden.
Ich rauche noch rasch ein Zigarette.
Eine Dame, links neben mir, regelt per Handy Beziehungsprobleme...!

Dann: Trainingshose an und barfuss in die Halle, wie das arme Sünderlein.

Der Shaolin-Tempel soll erst gebaut werden, so, wie es sich gehört, aber der Ersatz-Shaolin-Tempel zu Berlin existiert bereits in einem Neubau, den jeder Deutsche als neuberliner "Platte" identifiziert.
Auf den ersten Blick gibt sich hier nichts als "heilig" zu erkennen.

Die Meditationshalle ist karg, ein Altar steht vor uns, der Shaolin-Mönch entzündet zwei Kerzen.

Streng blick Buddha auf uns herab. Sehr streng!

Ein unendlicher Imperativ scheint in der Welt...!

Und dann geht für den Deutschen das Kasernentor auf:
"Wir gehen jetzt, sehr snell, im Kreis"!

Ja, tun wir und hoffen auf Haltung.
"Locker..." und  "Sneller..." hören wir die Stimme des Asiaten.

Ja, das hatte ich nir fast gedacht, es ist eine Kaserne, in der DIE wohnen...!

Der Shaolin-Mönch trägt, während des sehr selbstbewussten Ganges, einen langen Bambus-Stock über der Schulter.

Hans Albers würde jetzt pfeifen: "Hoppla, jetzt komm´ich...!"

Der ShaolinMönch sagt: "Jetzt atmen..., neunmal...!"

Der Shaolin-Mönch sagt in dieser Einführungs-Session maximal neun Sätze im Imperativ!
Seine Sätze sind kurz!

"Wir gehen in eine tiefe Meditation". Ausrufezeichen!
 Eigentlich ein Peitschen-Knall!

"Wie soll das so funktionieren?" denke ich.

Und dann bin ich in einer - subjektiv georteten - tiefen Meditation ...................
...........................................................................................................................!!!

Keine Ahnung, wie das geschehen konnte.
Alle anderen Deutschen versinken kameradschaftlich mit mir in lautloses ... Irgendwas!
Ein Jeder in das Seine!


www.flickr.com/photos/harrycane/3503850270


Als ich aus dem Shaolin-Tempel herausgetreten bin, hinein ins Berlin von Jetzt und Hier,
da hab ich gedacht:

"Das ist doch erstaunlich, was wir hier auf unserer runden Kugel alles machen und erleben  können..."!

Also, klare Paganini´s-Empfehlung:

"Gehen Sie in eine tiefe Meditation. Ausrufezeichen. Imperativ. (!!!)"




Blogverzeichnis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen