Paganini´s...

Sie haben die Wahl:

Freitag, 13. Februar 2015

Die wunderbaren Lichter...

...einer letzten Berlinale-Nacht!




By Paganini´s 
Noch einmal lockt der Berlinale-Nighttalk und wir gehorchen wie die Motten dem Licht...!



By Paganini´s
 
Noch einmal laufen wir die Alte Potsdamer Straße hinunter und fühlen uns Lost in Berlinale...!  
 

By Paganini´s
 
Noch einmal überträgt der radioeins-Ü-Wagen live und dann fährt er ab ins Nirgendwo des einjährigen Dornröschenschlummers...! 
 

By Paganini´s

 
Noch einmal gönnen wir uns im Irgendwo einen Absacker und schauen dem Treiben
der Filmwelt zu...!

Und wenn wir irgendwann schlafen werden, dann werden wir von den Bären träumen...!

Doch die gibt´s erst Morgen...!



Paganini, der Kater, in der Redaktionskonferenz:

Kinder, Ihr seid richtig!
Wunderbar!
Wir können nicht fotografieren, doch wir verkaufen das Ganze als lucide Night-Art!
Oder als lichtende Nacht-Kunst. Oder als nichtende Licht-Akrobatik.
Oder als künstliche Nicht-Kunst. Oder als artifizielle Foto-Abstraktik.
Oder als nivellierende Romantik. Oder als konstruktive Destruktion.
Oder als realen Irrationalismus. Oder als irrationalen Realismus.
Oder als...!

Die Redakteurin fühlt sich nicht ernst genommen und verlässt, tief verletzt,
das Redaktionszimmer!




 
 
Nachtrag!
Der Paganini´s-Chefredakteur hat seit jeher eine Devise: 
"Schwarze Kater irren nicht!"
Die Berlinale-Jury hat daran offensichtlich nicht gedacht.
Kein einziger, noch so klitzekleiner Bär für Peter Greenaway!
Nun hat Paganini, der Kater, eine neue Devise:
"Auch Berlinale-Jurys können mal irren!"
 
Doch wir freuen uns mit den Bären-Gewinnern!
Berlinale ist halt  auch immer "Poliddisch"!
 
 
 
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen